Rassenmerkmale
 

Rassemerkmale

,
Die Marans sind kräftige; robuste aber dennoch bewegliche französische Landhühner mit vollem, breitem aber nicht plumpem Körper.
Der Rumpf ist ziemlich lang, breit; tief und gut abgerundet
mit leicht abfallender Haltung.
Der Rücken ist lang flach und ohne Polsterbildung.
Breite Schultern sind gut gerundet und hoch angesetzt.
Die Brust ist breit, voll und gut gerundet. Sie stehen auf mittellangen Beinen, Läufe und Außenzehen sind leicht befiedert.
Das Gefieder ist straff anliegend.
Das Gewicht ist beim Hahn 3.5 bis 4.0 kg; bei der Henne 2.6 bis 3.2 kg.
Ein sehr wichtiges Rassemerkmal ist die Produktion von Eiern mit sehr dunkelbrauner Schalenfarbe.
Die Farbpalette reicht von rostrot über kastanienrotbraun bis dunkel schokoladenbraun, matt bis glänzend. Sie sind uni, fein gesprenkelt oder unregelmäßig gefleckt.
Quelle B.Kexel
Eines der bedeutensten Hauptrassemerkmale
ist das dunkelrotbraune Ei, hier ein Eiersatz
aus der Zucht von N. Weinberg.
Foto N.Weinberg
 
 
   
Copyright 2014, Marans-Club Deutschland e.V., Alle Rechte vorbehalten.